Kochfelder richtig reinigen

Die besten Tipps für ein sauberes Ceranfeld

Das Nudelwasser kocht über, und beim Schnitzelbraten haben sich Fettspritzer verteilt – wo gekocht wird, da bleiben unweigerlich auch mal Flecken oder verbrannte Essensreste auf dem Kochfeld zurück. Damit Sie besonders lange Freude an Ihrem Kochfeld aus Glaskeramik haben, verraten wir Ihnen einigen Tipps und Kniffe, um es richtig zu säubern und zu pflegen.

Gut vorgesorgt ist halb gereinigt

Wichtigster Tipp für ein sauberes Ceranfeld: Regelmäßiges Abwischen! Denn so können Sie von vornherein vermeiden, dass sich Fettspritzer oder Essensreste auf dem Kochfeld einbrennen. Darum empfiehlt es sich, nach jeder Anwendung das Kochfeld mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Diese Vorsichtsmaßnahme lässt sich auch bereits während des Kochens anwenden: tropft Soße auf das Kochfeld oder kocht mal etwas über, sollten Sie die Flecken direkt mit einem feuchten Tuch aufnehmen. Hier gilt: Je frischer der Fleck, desto einfacher lässt er sich wegwischen.

Hartnäckigen Schmutz auf dem Kochfeld entfernen

Hat sich doch mal etwas in das Ceranfeld eingebrannt, dann sollten Sie bei der Reinigung besonders vorsichtig vorgehen, denn bei Glaskeramik handelt es sich um eine empfindliche Oberfläche. Um Beschädigungen oder Kratzer am Material zu vermeiden, empfehlen sich spezielle Ceran-Reinigungsmittel. Bei hartnäckigen Verkrustungen kommt ein sogenannter Ceranfeldschaber zum Einsatz. Doch auch hier gilt äußerste Vorsicht: Drücken Sie den Schaber nur sanft auf die Kochfläche und achten Sie darauf, das Werkzeug gerade zu halten, um mit den Ecken der Klinge keine Kratzer auf der Kochplatte zu verursachen.

Glaskeramik mit Hausmitteln reinigen

Eignen sich Hausmittel zur Reinigung des Kochfelds? Nun, das ist ganz von den Hausmitteln abhängig, nach denen Sie greifen. Mit Wasser und Backpulver lassen sich etwa eingebrannte Essensreste einfach und schonend von der Ceranoberfläche entfernen. Dafür lediglich aus den zwei Komponenten eine Paste herstellen, auf den Fleck auftragen, einwirken lassen und dann mit einem feuchten Tuch sanft abnehmen. Auch Zitronensaft oder herkömmlicher Glasreiniger eignen sich zur Reinigung des Ceranfelds. Sie sind besonders wirksam gegen Kalkflecken. Von Spülmittel oder Scheuermilch sollten Sie jedoch keinen Gebrauch machen, denn sie können das Kochfeld beschädigen.

So pflegen Sie Ihr Kochfeld richtig

Nach der Reinigung sollten Sie das Kochfeld pflegen, um die Oberfläche zu schützen. So können Sie das Ceranfeld glänzend hinterlassen und Risse oder Kratzer vermeiden. Zur Pflege sollten Sie unbedingt auf Reiniger zurückgreifen, die speziell für Glaskeramik entwickelt wurden. Hausmittel sind für diesen letzten Pflegeschritt nicht geeignet, da sie dem Material der Oberfläche nicht den notwendigen Schutz liefern können. Achten Sie bei Ihren Putzutensilien darauf, ein weiches Microfasertuch oder die weiche Seite eines Schwammes zu benutzen, um auch hier Kratzer zu vermeiden. So sieht das Kochfeld länger aus wie neu!

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Das Team von Küchen Atelier Behren freut sich auf Ihren Besuch in Wegberg Rath Anhoven.